FKK-Forum & Sauna-Forum


Dies ist ein FKK bzw. ein Sauna-Forum!!! • Folgende Beiträge werden nicht akzeptiert oder gelöscht:
  • Beiträge mit sexuellen Hintergrund.
  • "Intimrasur"-Beiträge
  • Spam
  • Beleidigungen
  • FKK-Definitionsstreitigkeiten
  • Beiträge mit privaten Telefon/Handynummern oder Adressen.
  • eMailadressen sind nur in dem Feld "Emailadresse" einzutragen, nicht im Beitrag.
  • Werbung ist generell nur auf Absprache gestattet.
  • Webadressen fallen unter Werbung und sind nur auf Absprache gestattet.

www.FKK-Reisefuehrer.de • FKK und Sauna Forum          www.naturistenzentrum.de • FKK Video Fotos HotSpot

Benutzer online: 17

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ] [ Admin ] [ Impressum ]

geschrieben von Romeo  am 16.08.2012 um 06:34:19
Urlaub Im VERA PLAYA CLUB ; Andalusien – Sommer 2012

Ankunft 19 Uhr. Äußerst kurz angebundene Rezeptionistin, kaum Deutschkenntnisse, an den kommenden Tagen zwei andere Damen im Wechsel da, diese waren sehr freundlich.
Für Tresor über 65 Euro zu zahlen. Für Handtücher 10 Euro pro Handtuch Kaution. Beim Tausch eines Tuches ein Euro, ist ok.
Abendessen:  Gulasch so kalt, dass ich es nicht mehr essen konnte. Auch die Hähnchenschnitzel gerade noch etwas lau. Kartoffelscheiben in Öl auch nicht mehr  essbar , da ebenfalls kalt. Das wäre zu verstehen gewesen, wenn wir spät zum Essen gegangen wären, aber wir waren bereits 10 min, nachdem das Restaurant geöffnet hatte, da. Brötchen beim Abendessen und beim Frühstück mindestens 2 Tage alt, das dunkle Brot ebenfalls,  nicht essbar. Lediglich das geschmacklose Weißbrot war frisch. Auswahl ansonsten ok für ein "3 Sterne Hotel". Dieses sollte vier haben, na ja …….
-Etwas positives ist die schöne Poolanlage, leider wieder etwas sehr negatives, mit alten total durchgelegenen Auflagen, so dass man auf dem darunterliegenden Holm lag-sehr unangenehm-. Morgens 7.30 Uhr bereits die die ersten beiden Reihen um die Poolanlage mit Handtüchern belegt. Die Hotelleitung tut nichts dagegen, nicht mal ein Hinweis.
-Animation bemüht, aber leider nur in Spanisch, obwohl etwa 30% Deutsche, ca 40 %
Holländer, ca. 5% Franzosen und ca. 5% Engländer die überwiegende Mehrheit bilden.
Das Verhältnis hat sich im August geändert, viele Franzosen, was ich sehr begrüße, aber auch Russen-Engländer usw. das möchte ich nicht kommentieren.
Animation fast immer angezogen, obwohl zwischen 8 und 20 Uhr Nacktheit im Garten und Poolbereich vorgeschrieben ist. Allerdings gibt es auch einige Gäste, meist Frauen, die im Bikini oder mit Hose herumlaufen, meist Russen und Spanier. Bei uns im -Zimmer alles recht unsauber viele Blutflecken von Schnaken an den Wänden, schimmelige Silikonfugen und etwas, was gar nicht akzeptabel ist, eine eher wärmende Klimaanlage und das bei ca 35 Grad im Schatten, nachts 25 und mehr, wurde nach zweimaliger Reklamation behoben, aber sehr kalt machte sie trotzdem nicht.
Dies ist erst unser 3. Tag und wir haben noch 18 Tage vor uns. Hoffen wir, dass wenigstens das Essen besser wird. Etwas habe ich bisher noch vergessen: Wir haben Halbpension Plus, also die einfachen Getränke am Abend frei. Der Wein , ob Rosé oder Rot kann man beim besten Willen nicht genießen, dieser Wein ist eine Zumutung,  somit war das  eine unsinnige Ausgabe.
Wir mussten uns jeden Tag einen besseren kaufen, bzw. auswärtig essen gehen, was sowieso die bessere Wahl war. Ich kann jedem nur empfehlen nur mit Frühstück zu buchen, das Geld für auswärtiges Essen sparen, da ein vernünftiger Wein sowieso zu bezahlen ist.
-Das Animationsteam macht täglich um 18 Uhr, natürlich auch tagsüber, Spiele usw. mit den Gästen, meist ein Tanz, z.B. Zumba, oder ähnliches. Auch wird während des Tages Minigolf gespielt oder es gibt Bogenschießen, was ja eigentlich recht toll ist.
Das Team, ob Mann oder Frau ist dabei meist total angezogen ( hat sich in der letzten Woche etwas verbessert) . Man kommt sich dabei schon etwas komisch vor, nackt mitzumachen, haben wir aber trotzdem gemacht. Leider haben sich andere Gäste wieder angepasst und angezogen. Wir finden das nicht richtig in einer reinen FKK Anlage. Dieses Hotel ist eher ein Hotel mit FKK Poolanlage ( und das auch nicht vollständig). Wir kennen das so nicht.  Auch, wie schon erwähnt, ist das strikte Vorschreiben - vollständig anziehen beim Frühstück, Mittagessen, Abendessen , auch auf der Terrasse.- wieder ein Zeichen hierfür. Beim Abendessen ist das völlig ok, aber sonst ?????
-Nun wieder zum Abendessen: heute gab es Blumenkohl und Schweinelende,- Gott sei Dank, wechselt das Essen täglich, ich hatte mich schon darauf gefreut-, aber leider wieder, wie jeden Abend, fast kalt. Erst mit dem Auswechseln der ersten Behälter
(so gegen 9 Uhr) , ist der Nachschub warm.
Mir blieb also nur der Salat und danach ein Stück Fleisch vom Grill, was wenigstens frisch gemacht wurde. Die Qualität der Fleischspeisen ist sehr schlecht, eigentlich nur Kantinenniveau.
-Etwas muss ich heute noch gravierendes erwähnen: Ich gehe nachmittags in den Fitnessraum, um ein paar Kilometer auf dem Laufband zu laufen. Übrigens ein Laufband, dass schon mindestens 15 Jahre in Betrieb ist. Es kracht und quietscht, in der Mitte der Lauffläche läuft man in einem Loch, irgendwie "durchgelaufen". Es ist meist
30 - 35 Grad Celsius in dem Raum, Klimaanlage defekt. Folglich schwitzt man überproportional, viele Spritzer auf Boden, Geräten usw. Es gibt keine Handtücher, Papierrollen oder sonstige Dinge, auch kein Desinfektionsmittel, zum Abreiben der Geräte. Das sollen die Gäste selbst mitbringen, laut einer Dame an der Rezeption, und dann möglicherweise auch noch den Boden wischen mit eigenen Handtüchern, die dann für ein Euro wieder getauscht werden müssen. Wir finden, das verstößt gegen allgemeine Hygienevorschriften, aber es kümmert sich keiner darum. Auch gibt es kein Wasserbehälter oder Becher, was überall Standard ist.
-Und wieder ein Highlight beim Abendessen. Wir haben mal wieder den scheußlichen Rose in der Karaffe ( Halbpension plus) bestellt. Diese war außen total schmutzig, klebrig und verschmiert, passt zu dem Inhalt. Außerdem gab es bei der Fleischtheke auf der Terrasse, dahinter wird das Fleisch gegrillt, derart fettige, sehnige Fleischstücke, dass einem bei der Ansicht schon übel wurde, an anderen Tagen war das nicht so. Eine Oberkellnerin, namens FINA, war die Unfreundlichkeit in Person. Sie hat uns den Wein und die Gläser auf den Tisch geknallt, dass einem der Appetit verging. Diese Person ist uns bereits mehrere Male unangenehm aufgefallen und sollte aus dem Service verschwinden. Auch eine Dame an der Bar, MARILUZ, ebenfalls eine Art Chefposition, steht ihr in nichts nach.. Sie ist unfreundlich, immer schlecht gelaunt, möchte eigentlich nicht bedienen, aber scheinbar hat sie vergessen, dass die Gäste für ihre Bezahlung sorgen. Die anderen Kellner, ob Frauen oder Männer, waren meist recht freundlich, wenn sie keinen Zoff untereinander hatten, aber zwei unfreundliche reichen,  um den Urlaub zu verderben.
Ein anderes Kapitel sind die unverschämten WIFI Preise. Wenn man 2 Wochen hier Urlaub macht und einen Internetzugang benötigt, wird man regelrecht abgezockt.
2 Wochen kosten 60 Euro . Ebenso soll man für  Liegen am Strand, direkt am Hoteleingang, es sind hoteleigene Liegen, 4,50 Euro pro Tag bezahlen.
Ich muss sagen, dass das Vera Playa den schlechtesten Service meiner bisher besuchten Hotels hat, und wir sind meist 4-mal im Jahr mindestens 2 meist 3 Wochen in Urlaub.
Heute, der 08.08.2012 muss ich etwas Positives anmerken. Mariluz, die Servicekraft an der Bar ist, wie ausgewechselt, sie ist plötzlich freundlich, nett, lacht wieder, so wie man sich Bedienungen vorstellt. Also hat meine Reklamation an der Reception etwas gebracht, leider nur bei ihr, "Fina" ist weiter die Unfreundlichkeit in Person.
-Ich muss immer wieder feststellen, dass sich viele Frauen im Bikini bzw. bekleidet am Pool, an der Bar oder im Hotelbereich bewegen.
Nur, wenn sie sich auf die Liegen legen, ziehen sie sich aus, danach sofort wieder an.
Ist das im Sinne eines FKK Hotels? Werden die Gäste bei der Ankunft nicht hingewiesen, dass man sich außer im Restaurant nackt zu bewegen hat, sicherlich nicht.
Ich glaube, dass viele fehl am Platze sind, oder etwa doch die Hotelleitung ????
- noch eines zur Ergänzung: Wer sich als richtiger FKK- ler einen langen, nackten Strandspaziergang vorstellt muss ich hier enttäuschen. Aus dem hinteren Hotelausgang zum Strand nach rechts kann man höchstens 1,2 km nackt laufen, nach links höchstens 400 m. Danach trifft man nur noch Spanier, die hier eine Wohnung haben,
und immer vollständig angezogen sind, auch Bikinioberteil.
Heute ist unser letzter Tag im Vera Playa Club. Die tolle Lage, das schöne Wetter, der sehr schöne Poolbereich verschleiern sehr viele Ungereimtheiten in diesem Club.
Nur so kann ich mir erklären, dass nach der Rückreise, zuhause, wenn man vieles Negative vergessen hat, plötzlich tolle Bewertungen geschrieben werden. Nur, wer sich jeden Tag Notizen macht, wird danach eine ehrliche Bewertung abgeben können.
          Bewertung von einem Paar , 54 und 58 Jahre alt.
          Reisezeit vom 23.Juli bis 13. August 2012


---
16.08.2012 06:34: Die Betreiber, Administratoren, Moderatoren und Werbepartner so wie Sponsoren dieses Forums distanzieren sich ausdrücklich vom Inhalt dieses Beitrags und machen sich diesen zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Weise zu eigen.
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ] [ Admin ] [ Impressum ]



Werbung: [ www.naturistenzentrum.de ] • [ www.fkkforum.org powered by www.toby-tec.de ] • [ Webhosting Toby Tec ]



Besucher